Über die Weihnachtsfeiertage veranstaltete das Bayerische Rote Kreuz Landesweit diverse Corona-Schnelltestaktionen zur Entlastung der Pflegeeinrichtungen bei dem erhöhten Besuchsaufkommen.

Ein negativer Antigen-Schnelltest ist aufgrund der aktuellen Situation häufig verpflichtend zum Betreten von beispielsweise Pflegeeinrichtungen und wird meist durch das Personal vor Ort durchgeführt, um die Sicherheit der Bewohner und Mitarbeiter zu gewährleisten. So ermöglichte auch der BRK-Kreisverband Ansbach den Besuchern die Möglichkeit einer unbürokratischen Testung und stellte mehrere Teststationen auf die Beine, die selbstverständlich auch durch Helfer unsere Ortsgruppe als Teil des BRKs unterstützt wurde. Die Aktion wurde nach Absprache mit dem Katastrophenstab von Stadt- und Landkreis Ansbach im neuen Jahr wiederholt und zeichnete sich als Erfolg ab.