Am 8.3.2021 gegen 15 Uhr wurde die SEG Wasserrettung zur Unterstützung bei einer Evakuierung in Ansbach gerufen. Aufgrund einer gefundenen Fliegerbombe am Bahnhof musste ein Radius von 500m um den Fundort geräumt werden. Ca. 2500 Anwohner waren davon betroffen. Unsere Einsatzkräfte unterstützen die evakuierenden Kräfte von Feuerwehr, THW und Polizei bei der Versorgung und Verbringung von Anwohnern, welchen es nicht möglich war, aus eigenen Kräften ihre Wohnung zu verlassen. Aufgrund von uneinsichtigen BürgerInnen kam es zu erheblichen Verzögerungen und unser Personal konnte erst gegen 20:30 das Sperrgebiet verlassen. Um 22:00 konnte die Bombe entschärft werden und unsere Fahrzeugbesatzungen den Heimweg antreten. 

Vom BRK KV Ansbach waren an dem Tag mehr als 100 Einsatzkräfte mit 40 Fahrzeugen im Einsatz. Mit (Bundes-)Polizei, Feuerwehr, THW und BRK waren ca. 400 Einsatzkräfte vor Ort. Unser Dank gilt allen Helfern für die gute Zusammenarbeit!

Weitere Informationen und Impressionen: BRK-KV AnsbachBayerischer Rundfunk

Beitragsfoto: Bastian Glückselig; Nachrichtenagentur Vifogra