Vergangen Samstag übten die Mitglieder unserer Schnell-Einsatz-Gruppe den Umgang mit dem in diesem Jahr neu beschafften Eisrettungsschlitten. Wie bereits am Wochenende zuvor bei der Eistauchübung bot sich das kalte Wetter perfekt dafür an. Nach einer kurzen Einweisung ging es an ein Praxisbeispiel am Beckenweiher. Unter der Annahme eines verunfallten Schlittschuhläufer ging es dann für unsere Teams aufs Eis zu einer platzierten Übungspuppe, die binnen kürzester Zeit wieder an Land geholt wurde.

Die Übung fand in mehreren Kleinstgruppen statt, über den Tag verteilt mit FFP-2 Masken und weiteren Infektionsvorbeugungsmaßnahmen. Alle Gruppen bestanden die Übung mit Bravour und sind nun auf etwaige Einssatzsituationen auf dem Eis vorbereitet.