Tretboot geborgen

 

Am Sonntag wurde die Wasserwacht Ansbach im Rahmen des Wachdienstes am Altmühlsee zu einem sinkenden Tretboot gerufen. Die vier Passagiere konnten bereits an Bord des Rettungsbootes der Wasserwacht Gunzenhausen versorgt werden. Nun galt es das Boot vor dem kompletten Untergang zu sichern und an Land zu bringen.  Dies war notwendig, weil der Bug des Bootes nur circa einen halben Meter unter Wasser lag, was eine Gefahr für den Boots- und Schiffsverkehr am See darstellte. Mit den drei Rettungsbooten gelang es der Wasserwacht Gunzenhausen, Ansbach und Feuchtwangen gemeinsam das Boot zu bergen. 

 

Weitere Hilfeleistungen in der vergangenen Woche

 

Bedingt durch die Ferienzeit im Seenland wurde von der Wachmannschaft im Seezentrum Wald die letzten Tage einige Hilfeleistungen, ein Notarzteinsatz sowie eine Vermisstensuche abgearbeitet. Durch das hohe Engagement unserer ehrenamtlichen Helfer war die Wachstation auch unter der Woche immer wieder besetzt.